Bundesarbeitsgemeinschaft
der Immigrantenverbände
in Deutschland e.V. 

Unsere Partner








Nützliche Links

Refugee-Guide Flyer_Demigranz Diskriminierung in Deutschland 2015 Start Stiftung Forum Integration Ausgezeichnete Orte 2014 www.ausgezeichnete-orte.de
Flyer: Ausgezeichnete Orte 2014.pdf

Weitere Links rund um das Thema Migration und mehr finden Sie hier...

Herzlich Willkommen
bei BAGIV!

Liebe Besucher unserer Seite,

die BAGIV ist der einzige bundesweite und multinationale Dachverband von Migrantenselbstorganisationen mit dem Ziel der integrationsfördernden Selbstvertretung von ImmigrantInneninteressen.

Für Fragen und Feedback stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.


Hauptstadtbüro BAGIV – Berlin


BAGIV - Bundesarbeitsgemeinschaft
der Immigrantenverbände
in Deutschland e.V.


Trautenaustr. 5
10717 Berlin

Tel.: 030 893 723 89
Mail:  info@bagiv-berlin.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00-16.00 Uhr

Anfahrtsskizze

Hauptgeschäftsstelle BAGIV - Bonn


BAGIV - Bundesarbeitsgemeinschaft
der Immigrantenverbände
in Deutschland e.V.


Trierer Str. 70-72
53115 Bonn

Tel.:   +49 (0228) 224610
Mail:  info@bagiv.de

Bürozeiten: Mo-Fr 8.00-15.00 Uhr

Anfahrtsskizze



A K T U E L L E S



5. Juli 2018

"Was wir nicht sagen durften"

Glauben und Zweifeln

Artikel in DIE ZEIT: Glauben und Zweifeln.pdf

Beim Integrationsgipfel der Kanzlerin am 13. Juni 2018 wurde nur ein Positionspapier präsentiert. Es gab aber zwei! Das Positionspapier der BAGIV wurde abgesehen von den Mitgliedsorganisationen auch durch den Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V., CGIL Bildungswerk e.V. und The African Network of Germany e.V. unterstützt.

Die Stellungnahme finden Sie hier: Stellungnahme 10 Integrationsgipfel.pdf


 

22.-24. Juni 2018

Fahrt für junge Menschen mit Migrationshintergrund nach Weimar und Buchenwald

Gedenkstaette Buchenwald 1 k

Der Bundesverband spanischer sozialer und kultureller Vereine, Mitgliedsorganisation der BAGIV, hat vom 22. bis 24. Juni 2018 eine sozio-politische Fahrt für junge Menschen mit Migrationshintergrund nach Weimar und Buchenwald organisiert.

Hier finden Sie den offiziellen Pressebericht zu dieser Maßnahme, sowie einige der dort aufgenommenen Fotos. Pressebericht


Gedenkstaette Buchenwald 2 k Glockenturm k Stadtrundgang Weimar 1 k Stadtrundgang Weimar 2 k

Weitere Informationen zu unserer Mitgliedsorganisation finden Sie hier:
Bundesverband spanischer sozialer und kultureller Vereine
Hindenburgstr. 1
D-42853 Remscheid
Tel.: +49 (0) 21 91 / 42 15 31
Fax: +49 (0) 21 91 / 42 14 32
Email: jose.alvarez@iree.org
Email: cfma@iree.org
Website: www.iree.org
http://www.facebook.com/pages/Spanischer-Bundesverband-Coordinadora-Federal/307889802575173?sk=wall


 

13. Juni 2018

10. Integrationsgipfel im Kanzleramt

Integrationsgipfel10 1 k

Am 13. Juni 2018 luden die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatsministerin Annette Widmann-Mauz zum 10. Integrationsgipfel im Kanzleramt ein. Im Mittelpunkt des Gipfels standen dies Themen "Werte und Zusammenhalt in der Einwanderungsgesellschaft" und "Demokratie stärken, Werte leben". Unter den zahlreichen Gästen war auch Ali Ertan Toprak, Präsident der BAGIV e.V., vertreten. Toprak stellte anlässlich des Integrationsgipfels das Positionspapier der BAGIV vor.

Stellungnahme der BAGIV zum 10. Integrationsgipfel: Stellungnahme 10 Integrationsgipfel.pdf


Integrationsgipfel10 2 k Integrationsgipfel10 3 k Integrationsgipfel10 4 k Integrationsgipfel10 5 k Integrationsgipfel10 6 k

 


 

13. Juni 2018

PRESSEMITTEILUNG 13.06.2018

Anlässlich des heutigen Integrationsgipfels im Bundeskanzleramt, an dem auch die Bun-desarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland(BAGIV) vertreten sein wird, nimmt ihr Präsident, Ali Ertan Toprak, wie folgt Stellung:

>>Wir brauchen eine Integrationspolitik, die Migranten nicht als Kollektive, sondern als Individuen betrachtet und sie weder diskriminiert, noch Sonderrechte gewährt. Integrationspolitik kann nicht gegen die Mehrheitsgesellschaft erfolgen, sondern zusammen mit ihr.

Wir brauchen einen gelebten Konsens über unsere gesellschaftlichen Grundwerte, die nicht permanent in Frage gestellt werden und die nicht verhandelbar sind. Ohne diese ist ein Zusammenleben und gesellschaftlicher Zusammenhalt nicht möglich.

Das Dilemma der deutschen Integrationspolitik ist aber, dass wir anstatt eine Bürgeridentität anzubieten, weiterhin die Segregation ermöglichen. Schulen sollten ihren Schülerinnen, anstatt Burkinis, Nationaltrikots der deutschen Nationalmannschaft anbieten.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Pressemeldung13-06-2018.pdf


 

29. Mai 2018

Zusammenhalt in Vielfalt: Kulturstaatsministerin Grütters stellt neues Zeichen vor

logo zusammenhalt in vielfalt

Kulturstaatsministerin Monika Grütters MdB stellt in der W.?M. Blumenthal Akademie in Berlin das Zeichen für Zusammenhalt in Vielfalt der Initiative kulturelle Integration der Öffentlichkeit vor und zeichnet die besten drei Vorschläge aus. Die "Initiative kulturelle Integration", die im Herbst 2016 ins Leben gerufen wurde, ist überparteilich und zielt darauf ab zu verdeutlichen, dass kulturelle Integration und das Zusammenleben in einem pluralen Deutschland gelingt. In den letzten drei Monaten wurde ein Zeichen gesucht, das für Zusammenhalt in Vielfalt steht. Es wurden mehr als 780 Zeichen von Bürgerinnen und Bürgern vorgeschlagen. Eine Expertenjury hat eine Vorauswahl getroffen und die Mitglieder der Initiative kulturelle Integration entschieden gestern Nachmittag, welcher der ausgewählten Zeichenvorschläge das neue Zeichen für Zusammenhalt in Vielfalt sein wird. Als Schirmherrin zeichnete Kulturstaatsministerin Monika Grütters MdB heute die Zeichengeberin, die Bildende Künstlerin Dorothee Herrmann, aus. Der Moderator der Initiative kulturelle Integration Olaf Zimmermann sagte: "Die Mehrheit der Menschen in unserem Land steht für eine weltoffene Gesellschaft, für eine vielfältige Gesellschaft, für eine demokratische Gesellschaft. Wir wollen dieses Bekenntnis auch durch ein gemeinsames Zeichen ausdrücken. Wir haben es jetzt gefunden."

logo initiative kulturelle integration

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier (pdf-Datei): Einladung_Initiative_kulturelle_Integration_Jahrestagung_2018.pdf

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.kulturelle-integration.de/wp-content/uploads/2018/05/gibmireinzeichen-booklet.pdf

In parallel stattfindende Diskussionsrunden zum Thema: Religion: Versöhnerin oder Spalterin? wurde unter Beteiligung von Ali Ertan Toprak (Präsident der BAGIV), Dr. Johann Hinrich Claussen (Kulturbeauftragter der EKD), Noreen van Elk (Referentin für Ehrenamt, Jugendpolitik und Kultur im Katholischen Büro), Olaf Zimmermann (Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates diskutiert, welchen Beitrag Religion einerseits für den gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten kann und wie andererseits Religion auch abgrenzend bzw. spaltend wirken kann: Welchen Beitrag leisten Kirchen und Religionsgemeinschaften für den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Welche Bedeutung hat der interreligiöse Dialog? Welche Rolle spielen religiöse Symbole in der Öffentlichkeit?

Initiatoren der Initiative kulturelle Integration

Bundesministerium des Innern, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Deutscher Kulturrat

Mitwirkende Institutionen der Initiative kulturelle Integration

ARD, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände, Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Deutsche Bischofskonferenz, Deutscher Beamtenbund und Tarifunion, Deutscher Gewerkschaftsbund, Deutscher Journalisten-Verband, Deutscher Landkreistag, Deutscher Naturschutzring, Deutscher Olympischer Sportbund, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutscher Städtetag, Evangelische Kirche in Deutschland, Forum der Migrantinnen und Migranten im Paritätischen, Koordinationsrat der Muslime, Neue Deutsche Organisationen, Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, Verband Privater Rundfunk und Telemedien, ZDF, Zentralrat der Juden in Deutschland


 




Weitere NEWS finden Sie in unserem Archiv

Archiv 2017

Archiv 2016

Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

Archiv 2008

Archiv 2007

Archiv 2006




 
nach oben

Stand 10.07.2018 | Sitemap | Impressum | Kontakt

Webmaster: Andreas Rupp