Bundesarbeitsgemeinschaft
der Immigrantenverbände
in Deutschland e.V.

zurück

Tagung vom 12. November 1999




Tagung zum Thema:

Ältere Migranten und der potentielle Beitrag der Selbstorganisationen



Ort: Gemeindesaal der Lutherkirche, Kurfürstenstr. 20b in Bonn

Programm

14:30 Uhr 1. Begrüßung durch den Präsidenten Kostas Pappas

15:00 Uhr 2. Aus der Sicht der Wissenschaft
"Zur Situation der AltmigrantInnen in Deutschland"
Prof. Dr. Maria Dietzel-Papakyriakou, Universität Essen (ca. 30 Min.)

Diskussion

16:00 Uhr Pause (Kaffee und Kuchen)

16:30 Uhr 3. Aus der Sicht der Wohlfahrtsverbände
"Am Bedarf ausgerichtet, Beispiele zur Versorgung älterer Migranten"
Ioanna Zacharaki, Diakonisches Werk
"Mängel bei der Versorgung von MigrantInnen in Regeleinrichtungen am Beispiel der Spanier"
Dr. Sonsoles Jiménez López, Caritas

Diskussion

17:45 Uhr Pause

18:00 Uhr 4. Aus der Sicht der Selbstorganisationen
"Bündnis für die AltmigrantInnen"
Heike-María Martínez, BAGIV
"Altenhilfe für MigrantInnen - MigraDom als Basis eines Selbstorganisationsmodells"
Hans Georg Ließem, MigraDom

Diskussion

19:15 Uhr Imbiß und kulturelles Programm




Anläßlich des Jahres der Senioren veranstaltete die BAGIV eine Tagung mit dem Thema: "Ältere MigrantInnen und der potentielle Beitrag der Selbstorganisationen".

Der Diskurs über die älteren Menschen in Deutschland gewinnt immer mehr Aufmerksamkeit seitens der Politik und der Zivilgesellschaft und rückt in den Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion nicht zuletzt aufgrund der Rentenproblematik.

Der größte Teil der MigrantInnen kehrt nach bisherigen Erkenntnissen zwar in ihre Ursprungsländer zurück, aber ein beträchtlicher Teil bleibt hier, denn eine Rückkehr ist nicht möglich oder auch nicht gewollt.


Diese ersten ArbeitsmigrantInnen haben mittlerweile das Rentenalter erreicht und verweilen immer noch in Deutschland. Somit wird die Gruppe der älteren MigrantInnen immer größer, eine Tatsache, die erst seit Kurzem wahrgenommen wird.

Die Tagung sollte dazu beitragen, die Lage der AltmigrantInnen darzustellen und helfen aufzuzeigen, welche Rollen und Aufgaben die Selbstorganisationen und andere in die Migrationssozialarbeit involvierte Institutionen übernehmen müssen.

zurück
 
nach oben

Stand 24.06.2007 | Sitemap | Impressum | Kontakt